Montag, 03. Februar 2020

Tinte oder Tablet - was sagt die Wissenschaft?

Brauchen wir die Handschrift heutzutage überhaupt noch? Oder hat sich das in Zeiten der Digitalisierung gar erledigt? Ein heißdiskutiertes Thema, das sehr emotional diskutiert wird. Das Schulmuseum lädt zu einem Vortrag in der Bodenseeschule St. Martin, bei dem die Wissenschaft zu Wort kommt.
Carmen Mayer, die den Vortrag halten wird
Die Psychologin und Erzieherin Carmen Mayer arbeitet für das ZNL und wird den Vortrag halten.

„#schreiben – Tinte oder Tablet? Was sagt die Wissenschaft dazu?“ Vortrag in der Bodenseeschule St. Martin - am Donnerstag, 13. Februar, 19 Uhr.

Zum Schreiben sind wir geboren. Lesen und Schreiben aber müssen wir lernen. Das Schreiben ist eine dem Menschen vorbehaltene Tätigkeit und ein zentraler Träger der Kulturen. Was aber wird aus unserer Handschrift in Zeiten des digitalen Wandels?

Die Psychologin und Erzieherin Carmen Mayer nimmt bei ihrem Vortrag am Donnerstag, 13. Februar um 19 Uhr, die Bedeutung der Handschrift in den Blick. Aus wissenschaftlicher Sicht fragt sie nach der Rolle des Schreibens mit dem Stift nicht nur für die Schule. Wie lernt das Gehirn? Was hat die Schrift mit der Sprache und dem Denken zu tun? Stift oder Tablet – was sagt die Wissenschaft dazu? Und was bedeutet das für die Praxis?

Der ca. einstündige Vortrag findet statt in der Bodenseeschule St. Martin, Zeisigweg 1, Friedrichshafen. Der Eintritt ist frei.