Montag, 18. Juli 2022

Führung am 21. Juli: Schule im Nationalsozialismus

Die Leiterin des Schulmuseums Friedrichshafen, Dr. Friederike Lutz, lädt am Donnerstag, 21. Juli, um 14 Uhr zu einer öffentlichen Führung ein. Friederike Lutz stellt vor, wie die Kinder von klein auf in eine Ideologie hinein wuchsen, deren Wurzeln weiter zurückreichten.
Das Bild zeigt ein Klassenzimmer aus den 1920er Jahren.
Das Klassenzimmer aus den 1920er/1930er Jahren bildet eine Kulisse für die Führung zur Schule im Nationalsozialismus.

Das Regime der Nationalsozialisten (1933 bis 1945) fiel nicht vom Himmel. Traditionen und Brüche werden greifbar, wenn man gezielt auf die Schulgeschichte ab 1900 blickt. Deutsches Kaiserreich, Weimarer Republik und Nationalsozialismus sind Themen dieses rund einstündigen dialogischen Rundganges, der die Perspektiven auf die Schule, den Unterricht und die Kindheit im Nationalsozialismus richtet.

Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

Wir freuen uns über eine Anmeldung unter oder Telefon 07541 20355610 dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr. Spontane Besucher sind willkommen, wenn Plätze frei sind.