Freitag, 28. Juni 2024

Kostümführungen & Co. – der Juli im Schulmuseum

Auch, wenn das Schuljahr sich langsam seinem Ende nähert – fürs Schulmuseum ist immer Zeit. Vor allem, weil das Museumsteam auch im Juli wieder einige besondere Termine im Kalender stehen hat:
Museumsführer ist als Dorfschulmeister verkleidet

Gleich am Dienstag, 2. Juli, findet um 19 Uhr die zweite Lesung unterm Apfelbaum statt. Dann lesen im lauschigen Garten des Museums zuerst die Schulrätin Sarah Fesca aus „Schloss aus Glas“ von Jeanette Walls und dann Johannes Fischer von der Buchhandlung Fiederer aus „Taube und Wildente“ von Martin Mosebach. Der Eintritt ist frei, es gibt kühle Erfrischungen und Snacks.

In die Zeit des Deutschen Kaiserreichs geht es dann am Mittwoch, 3. Juli, um 15 Uhr. In ihrer Sonderführung „Reform- und Aufbruchszeit – Jugend und Schule im Kaiserreich“ zeigt Museumsführerin Gabi Schneider auf, wie die Reformen und allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklungen der Zeit auch die Jugend beeinflussten. Die Führung eignet sich für Menschen ab 14 Jahren und ist im Eintritt enthalten.

Am Dienstag, 9. Juli, lädt Museumsführerin Margret Zinser um 14 Uhr wieder zu einer eindrücklichen Zeitreise in die Schule von früher ein. Bei ihrer Kostümführung „Guten Morgen, Fräulein Lehrerin“ zeigt sie, wie Schule vor 100 Jahren war. Die Führung ist im Eintritt enthalten. 

Eine weitere Kostümführung gibt es am Dienstag, 23. Juli, um 14 Uhr: „Mit dem Dorfschulmeister in die Schule von 1850“ geht es, wenn Museumsführer Claudius Beck im Dorfschulklassenzimmer zeigt, welche Herausforderung die Schule anno dazumal für Kinder und Lehrer war.

Schulanfänger, aufgepasst! Am Donnerstag, 25. Juli, lädt Bettina Kießling um 14 Uhr alle angehenden Erstklässlerinnen und Erstklässler ein, sich gemeinsam auf den Schulanfang zu freuen. Dabei zeigt sie auch, was Kinder früher begleitete: alte Schulranzen, Schultüten und vieles mehr. Es empfiehlt sich eine Anmeldung – an schulmuseum@friedrichshafen.de oder telefonisch unter 07541/203-55610.

Eine Premiere feiert das Museumsteam am Dienstag, 30. Juli, um 14 Uhr: Die neue Kostümführung „Fräulein Elise – Lehrerin in der Dorfschule von 1850“ mit Museumsführerin Gerdi Höfer. Sie erzählt unter anderem, wieso es für Frauen seinerzeit noch sehr schwer war, Lehrerin zu werden – Stichwort „Lehrerinnenzölibat“. Die Führung ist im Eintritt enthalten, es empfiehlt sich ebenfalls eine Anmeldung. 

Zur Sommerzeit finden auch die offenen Führungen noch häufiger statt. Nämlich jeden Donnerstag um 14.30 und um 15.30 – und an den Sonntagen, 14. und 28. Juli, ebenfalls um 14.30 und 15.30 Uhr. Sie sind im Eintritt enthalten. Weitere Termine finden sich auf www.schulmuseum.friedrichshafen.de

Alle Bilder